Was ist Pfadi?

Interessiert?

Nimm mit uns Kontakt auf!

Alle Jugendlichen können bei uns mitmachen und du kannst an jedem Anlass unverbindlich reinschauen. Wir freuen uns auf dich!

Freunde, Wald und Abenteuer: Die Pfadi ermöglicht Kindern & Jugendlichen die Natur zu erleben und Freundschaften zu knüpfen. Deshalb ist die Pfadi die grösste Jugendorganisation der Schweiz.

Wir treffen uns am Samstagnachmittag zu gemeinsamen Erlebnissen. Spiel, Spass und Abenteuer stehen bei unseren Aktivitäten im Vordergrund. Wir verbringen viel Zeit in der Natur, wo wir praktisches Wissen für das Leben im Freien erlernen. Gegenseitiger Respekt und Toleranz führen oft zu lebenslangen Freundschaften.

Gleichzeitig übernehmen Kinder und Jugendliche aber auch Schritt für Schritt Verantwortung. Sie bestimmen das Geschehen in ihrer Gruppe mit und engagieren sich für ihre Mitmenschen. Höhepunkt des Pfadijahres ist mit Sicherheit das jährliche Lager in den Sommerferien.

Geschichte

Die Pfadi wurde 1907 vom Engländer Robert Baden-Powell gegründet mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten.

Heute ist sie eine weltweite Bewegung mit rund 38 Millionen Mitgliedern. Diese verbinden nicht nur die gemeinsamen Aktivitäten, sondern auch äussere Erkennungsmerkmale: Wir tragen eine Pfadikrawatte, das Pfadihemd oder einen gruppeneigenen Pullover. Einerseits, weil man sich damit unbeschwert im Dreck tummeln kann, andererseits, weil die Kleidung auch international ein Symbol der Zusammengehörigkeit ist.

Unsere Aktivitäten

Im Zentrum steht das Leben in der Gruppe. Hier werden Pläne geschmiedet, Freundschaften geschlossen und über alles geredet, was einen beschäftigt. Ob in der Stadt oder im Wald, ob drinnen oder draussen, unsere Anlässe sind so vielfältig wie die Interessen der Pfadis selbst:

Die Pfadis organisieren ihre Aktivitäten dem Alter entsprechend so weit wie möglich selbst und werden von ausgebildeten Leitern begleitet.

Unsere Ziele

Pfadi bedeutet unvergessliche Erlebnisse, Freundschaften und viel Spass. Gleichzeitig lernen die Pfadis

Unsere Alterstufen

Die Pfadi gliedert sich in fünf Altersstufen. Dies ermöglicht es die Pfadis altersgerecht zu fördern und auf ihre altersspezifischen Bedürfnisse und Interessen einzugehen

Biber (Kindergarten und 1. Klasse)

In der Biberstufe steigen die Kinder ins Pfadileben ein. Die Aktivitäten der Biberstufe finden einmal pro Monat statt. Sie finden hier Raum, sich selber und andere Kinder besser kennen zu lernen, und erhalten die Möglichkeit, die Welt und deren Vielfältigkeit zu entdecken.

Wölfe (2. bis 4. Klasse)

Das Programm der Wölfe ist geprägt von phantasievollen Geschichten und Abenteuern, welche die Kinder gemeinsam erleben. In ihrer Gruppe können sie sich so richtig austoben. Gleichzeitig finden sie in ihren Leitern wichtige Vorbilder.

Pfadis (5. Klasse bis 15 Jahre)

Zentral bei den Aktivitäten der Pfadis ist das Fähnli. Das Fähnli ist eine Kleingruppe, in der jeder seinen Platz findet und eine Aufgabe hat. Mit seinen Freundinnen und Freunden kann man durch dick und dünn gehen und erlebt dabei gemeinsam so manches Abenteuer.

Pios (15 bis 17 Jahre)

Bei den Pios dreht sich alles um die Equipe, eine Gruppe von drei bis zehn Jugendlichen. Betreut durch einen Equipenleiter realisieren die Pios selbstständig ihre Unternehmungen und Projekte. Dabei erkunden sie gemeinsam neue Horizonte.

Leiter/Rover (ab 18 Jahren)

Die Rover gestalten ihr Programm vollständig selbst. Sie sind die Leitenden der anderen Stufen. Die Aus- und Weiterbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit professionellen Organisationen vom Bund (Jugend + Sport).

© & Impressum - Kontakt